Eine Bienentränke passt in jeden Garten

Bienen benötigen zum Wabenbau und zur Versorgung der Brut Wasser. Meist wird dieses am Morgen in Form von Tau von den Grashalmen genommen. Aber es gibt auch Zeiten großer Trockenheit, wo das "Wasserholen" für die Bienen längere Wegstrecken bedeutet und so beschwerlicher ist.

Deshalb unsere Anregung:


Stellen sie eine kleine Bienen-Tränke in den Garten. Eine kleine Bienentränke passt in jeden Garten. Sie sichert die Versorgung der Bienen der Umgebung mit ausreichend Wasser, insbesondere wenn die Wasserquelle stet ist, also immer vorhanden.

Bienen merken sich die Position von sicheren und immer vorhandenen Wasserstellen genau und kehren immer wieder an diesen Platz zum Wasserholen zurück.

Bienen lieben, entgegen der allgemeinen Meinung, nicht klares frisches Wasser, sonder bevorzugen abgestandenes, oft trübes Wasser aus Pfützen und kleinen Tümpeln. Auch Stellen mit Morast oder feuchte Wiesen werden gerne angeflogen.



Optimal als Bienentränke: mit Moos bewachsene flache Steinplatten, die ins Wasser ragen



Wer einen kleinen Teich oder auch einen größeren (z.B.Schwimmteich) hat, stellt ja fast schon automatisch ausreichend Wasserübergangsstellen bereit, die den Bienen das Trinken erleichtern.
Bienen können an geraden Wasserflächen nicht trinken, sie benötigen immer einen sicheren Sitz, also einen Grashalm oder flache Übergrangszonen am Wasserrand.



Werbung

Wer es ganz perfekt machen möchte, lässt einen mit Moos bewachsenen flachen Stein oder eine größere. fache Steinplatte ins Wasser ragen. Das  Moos saugt sich immer mit Wasser voll, und die Bienen können bequem und sicher davon trinken.









Auch gut geeignet: Alte Steinschalen und Futtertröge



Alte Steinschalen* und Futtertröge* sind nicht nur tolle Dekorationen im Garten sondern können auch hervorragend als Bienentränke verwendet werden.

Schon oft wurde beobachtet, dass solche Steintröge* und -schalen fast nie austrocknen.

Der Grund: Der Granit kühlt über Nacht aus und aus der Luftfeuchtigkeit kondensiert immer wieder Wasser an dem kalten Stein. So bleibt fast immer Wasser in der Schale stehen.





Ein paar kleine Schwimmhilfen aus Zweigen oder großen Blättern dienen, solange die Schale noch nicht bemoost ist, als Trink-Hilfe für die Bienen. Das stehende kleine Gewässer spricht sich bald als "ortsfest" herum und wird gerne von den Bienen angenommen.









Profi-Bienen-Tränke für Imker



Wer eine professionelle Bienentränke für Bienen in der Nähe seines Bienenstandes oder Bienenhauses einrichten will, dem sei diese Variante ans Herz gelegt.

In ein in altes, verwittertes Brett wird mit der Oberfräse* ein kleines Wasserkanal-Muster eingefräst.
Oben wird das leicht schräg nach unten geneigte Brett durch einen Tropfer* aus der Wasserleitung oder aus einer großen Regentonne* laufend mit Wasser versorgt.
Diese Variante hat immer Wasser und erlaubt auch großen Bienen-Ansturm auf die Wasserstelle.



Je älter und verwitterter das Brett, desto besser wird es von den Bienen angenommen. Neues helles Holz mögen sie gar nicht so, wie unsere eigene Erfahrung gezeigt hat.
Solche Wasserstellen in der Nähe eines Bienenstandes bringen natürlich auch jede Menge "Flugverkehr" mit sich, also vielleicht sollte man sie also nicht gerade in der Nähe des Sitzbereiches positionieren.








Ein einstellbarer Tropfer direkt aus der Wasserleitung oder auch als Teil eines Gartenbewässerungs-Systems* hat nur minimalen Wasserverbrauch.











Bienentränken aus Kunststoff


Eine weitere Möglichkeit für eine Bienentränke, wenngleich auch eine etwas technische Lösung, sind Bienentränken auf die handelsübliche Wasserflaschen oder Gläser aufgesteckt werden*.


Wer noch mehr für die Bienen tun möchte kann naturlich auch eine Bienenweide* anlegen.
Auch bestimmte Rosensorten im Garten eignen sich bestens dazu.



Der richtige Standort für eine Bienentränke



Hinsichtlich des Standorts (Himmelsrichtung, sonnig, oder schattig, am Boden oder in Höhe) einer Bienentränke im Garten gibt es keine besonderen Anforderungen, nur sollte er dort sein, wo die Bienen ungestört sind.
Auch einen Platzierung in der Nähe des Gasten-Sitzplatzes ist nicht empfehlenswert, da die Bienen ja laufend zu- und abfliegen.




Beliebte Beiträge